Die erste PPD Parteiaffäre

Liebe PPD-Fans,

nach der SatireShow am Samstag, dem 21.04. wissen wir alle viel mehr über das politische Leben der deutschen Parteien. Die Affären gehören einfach dazu, oder wie „Dr. Mordel aus der Praxis“ es formuliert: „Die Affären stärken das politische Immunsystem und bereiten auf den Ernstfall vor“.

So gesehen also zum Glück ist auch die PPD von einer Affäre betroffen. Wie so oft bei Parteiaffären, geht es ums Geld. Wie es die Medien herausgefunden haben, wird die PPD von der Bundeszentrale für politische Bildung finanziell unterstützt. Im Prinzip also indirekt von der deutschen Regierung finanziert. Damit ist die PPD eine Art Minirädchen in einer großen Machtspielmaschine der Kanzlerin. Ein Desaster!

Doch damit ist es nicht Schluss mit Affären in der PPD. Die nächste Affäre naht. Diesmal geht es eindeutig um eine Sexaffäre. Dazu mehr bald!