Ankündigung des Monats Mai

Liebe PPD-Freunde,

der Wonnemonat Mai erwartet uns mit vielen Wochenenden und Feiertagen. Unsere Arbeit lassen wir deshalb selbstverständlich nicht ruhen und natürlich sind alle herzlich eingeladen, bei unseren Veranstaltungen im kommenden Monat vorbei zu schauen.

1) Am 8. Mai wird alljährlich an das Ende des Zweiten Weltkrieges erinnert. Wir möchten uns diesem Gedenken anschließen und laden an diesem Tag in den Club der polnischen Versager. Doch es werden keine pathetischen Reden geschwungen und auch die Politik soll an diesem Abend keine Rolle spielen. Wir zelebrieren diesen Tag des Friedens mit einem Chor-Konzert voller osteuropäischer Volkslieder, zu dem alle Interessierten herzlich willkommen sind.  

  • SAVE THE DATE: Chor-Konzert am Dienstag, 8. Mai, um 19 Uhr  

2) Politisch wird es wieder am Mittwoch, den 9.5., zu unserem nächsten Expertengespräch. 

Als Gast begrüßen wir diesmal Gesine Schwan. 2004 und 2009 kandidierte sie für das Amt der Bundespräsidentin, unterlag dabei aber jeweils Horst Köhler. Mit der Politikwissenschaftlerin und langjährigen Präsidentin der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder sprechen wir über Parteistrukturen und das Innenleben einer Partei. 

Denn was wissen wir bisher darüber? Wir wissen: Ohne Mitglieder keine Partei. Mitglieder sind die Basis aller Parteien. Darüber erhebt sich eine komplexe Organisation auf verschiedenen Ebenen, vom Ortsverband bis zum Bundesverband. Jede Parteigliederung hat ihre eigenen Organe. Die durchaus für Probleme sorgen können. Man frage nur die SPD, die Oma unter den deutschen Parteien. Sie zeigt immer wieder, wie man sich selbst das Leben schwermachen kann. Ist Basisdemokratie vielleicht doch keine so praktische Sache und macht die Dinge noch komplizierter, als sie eh schon sind? 

  • SAVE THE DATE: Expertengespräch mit Gesine Schwan – Mi., 09.05, 19:30-20:30 Uhr

Thema: Das Skelett – Parteistruktur und Innenleben: Wie sieht die Struktur einer Partei aus?

3) Wie auch nach den vorangegangenen Expertengesprächen erhoffen wir uns einen Erkenntnisgewinn, den wir für unsere weitere Parteiarbeit nutzen können. 

Öffentlich Gedanken machen wir uns darüber zur gleichnamigen Satire-Show am Samstag, den 19.05. Neben den üblichen Mitläufern sind sehr gerne auch Ehrgeizlinge und Parteimitglieder gesehen, die sich die Strukturen der PPD zunutze machen wollen, um gleich ins Machtzentrum der Polnischen Partei Deutschlands einzusteigen. 

Vielleicht finden wir aber auch schon in Bernau willige und ehrgeizige Mitstreiter. Dort haben wir uns unters Volk gemischt und gefragt, welche Rolle man in einer Partei am liebsten übernehmen würde. Matrose oder Kapitän? Koch oder Kellner? 

Den theoretischen Unterbau für die PPD-Struktur liefert Dr. Mordel, der den menschlichen und politischen Organismus seziert und daraus bahnbrechende Erkenntnisse gewonnen hat. 

Derweil sind Eule und Freunde damit beschäftigt, innerparteiliche Konflikte anzuzetteln, um sich selbst für die nächsten Jahre stärker in der Partei zu positionieren.

  • SAVE THE DATE: Satire-Abend – 19.05.2018, 20:00-21:00 Uhr

Thema: Das Skelett – Parteistruktur und Innenleben: Wie sieht die Struktur einer Partei aus?

Abschließend wünschen wir allen unseren Freunden und Sympathisanten einen Monat voller Spaß, Erholung beim Grillen und schönem Wetter. Und natürlich einem Treffen bei sämtlichen PPD-Terminen.

Alle genannten Veranstaltungen finden statt im: Club der polnischen Versager e.V., Ackerstraße 168, 10115 Berlin.

Alle Informationen und Veranstaltungen gibt es zudem auf www.polnischepartei.de

Bleibt uns gesonnen!

Eure PPD!