16.11 um 20:00 Uhr, Satire: Eine Partei hebt ab – Flügelbildung als Treibstoff.

Das politische Leben ist voller Unwägbarkeiten und Unplanbarkeiten. Plötzliche Ereignisse können unverhofft auftreten. Wir machen dabei keine Ausnahme. DESHALB: Die Satire-Show findet dieses Mal bereits am FREITAG statt.

Der Kreativflügel unserer Partei hat sich wie immer schwer ins Zeug gelegt und hat sich in Bernau ins Getümmel gestürzt, um Antworten auf die Frage zu finden: Warum bedeutet etwas Rechtes im Deutschen grundsätzlich etwas Gutes und etwas Linkes grundsätzlich das Gegenteil? Das Thema hat auch Parteiarzt Dr. Mordel um seinen gottgerechten Schlaf gebracht. Von links und rechts strömten die Gedanken zu extremen Positionen auf ihn ein und er fragte sich: Was sind das für Menschen? Wie ticken sie? Wo kommen sie her, wo gehen sie hin? Sind sie gefährlich und wenn ja, für wen?

Derweil spüren Eule und Freunde, dass die Luft für sie immer enger wird und basteln an Strategien, um als lachender Dritter aus den Flügelkämpfen hervorzugehen. Wenn sich linkes und rechtes Lager in der Partei gegenseitig ausspielen, dann sollte doch in der Mitte genug Platz sein, um an die Spitze vorzustoßen. Oder?