16.01.2018 – ein Deutschland-Einreiseverbot

Hallo Ihr Lieben,

wir möchten uns herzlich bei Euch für das große Interesse, für die zahlreichen Beitrittsanmeldungen und vor allem für das überwältigend positives Feedback zum Projekt bedanken.

Unter anderem haben wir schon eine Vertretung in Österreich gewonnen, einen Generalsekretär in Schleswig-Hollstein, einen Analytiker zur politischen Prozesse in Polen, eine Frauenrechtevertreterin, eine Spezialistin für Jugend und sozial-ökologischen Themen, einen Pausenclown, einen Spezialisten für die neueste Zeitgeschichte, einen Fachmann für Digitalisierung, Mediation und Bildung, eine Landschaftsarchitektin und alleinerziehende Mutter mit vier Kindern, die viel Erfahrung im schauspielerischen, generell bühnenbezogenen Bereich hat!

DANKE LIEBE LEUTE! Mit Euch kann das PPD-Projekt stark werden.

Wir arbeiten fleißig, sortieren und erfassen alle Anmeldungsformulare und Informationen, die Ihr uns per Email geschickt habt.

Wir melden uns bald bei Euch mit dem Termin zum ersten Treffen und persönlichen Aufgabenverteilungen 🙂

Außerdem arbeiten wir an der Organisation des ersten Treffens mit dem Experten zum Thema „Wie gründe ich eine Partei? Ein Ratgeber für Anfänger!

Leider haben wir die Warnung des Robert Koch-Instituts ignoriert. Das Institut warnte davor, dass eine 8m hohe Grippewelle Deutschland bereits erreicht hat.

Ein Teil des PPD-Teams liegt flach im Bett und es dauert ein paar Tage, bis wir wieder 100% fit und aktiv sind. Im Fieberwahn denken wir gerade über ein Deutschland-Einreiseverbot für die Grippe nach.

Also noch mal vielen Dank an Euch alle und bis bald!

PPD-Team